Zeit für Zwetschgen: Köstlicher Kuchen aus Hefeteig + extra Muffin-Variation

von | Sep 24, 2019

Endlich gibt es wieder Zwetschgen! Die blau-violetten Früchte gehören definitiv zu meinen saisonalen Obst-Favoriten. Schon allein der Duft beim Pflücken am Zwetschgen-Baum ist für mich pures Glück. Auch wenn ich Zwetschgen am liebsten einfach pur esse, darf natürlich ein leckerer Zwetschgenkuchen nicht fehlen. Apropos: Kennst du eigentlich den Unterschied zwischen Pflaumen und Zwetschgen? Diesen und mein einfaches Rezept für leckeren Zwetschgenkuchen mit Muffin-Variation verrate ich dir hier.

 

Zwetschgen-Ernte 2019: Von hohen Erträgen bis zu fruchtlosen Bäumen 

Beinahe wäre der Zwetschgenkuchen dieses Jahr ins Wasser gefallen. Während der deutschlandweite Zwetschgen-Anbau zufrieden über hohe Erträge und gute Qualität berichtet, herrscht in manch heimischen Gärten gähnende Leere. An allen Zwetschgenbäumen eines Bekannten hing heuer so gut wie keine einzige Zwetschge. Auch der Baum von meiner Blogger-Kollegin Nicole blieb ohne Früchte. Zum Glück habe ich aber doch noch ein paar Zwetschgen aus der Nachbarschaft bekommen! Jetzt steht einem leckeren Zwetschgenkuchen nichts mehr im Weg!

 

 

Zwetschgenkuchen Rezept mit luftigem Hefeteig 

 

Zutaten:

  • 500g helles Dinkelmehl
  • halber frischer Hefewürfel
  • 300 ml lauwarme (pflanzliche) Milch | Rezept zum Selbermachen
  • 50g Nussmus oder Bio-Butter
  • 1 Bio-Ei oder 2 EL Apfelmus
  • 50g Zucker oder Zuckerrübensirup | regional
  • 1 Prise Salz
  • ca. 500g frische Zwetschgen

Zubereitung Teig:

1) Alle Zutaten außer die Zwetschgen zusammen in eine große Schüssel oder Küchenmaschine geben und gut verkneten.

2) Den glatten Teig zugedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, entkernen und nach Belieben halbieren oder vierteln.

Zwetschgenkuchen belegen:

3) Der aufgegangene Teig kann nun in einer eingefetteten Springform gleichmäßig verteilt werden. Die Zwetschgen werden zum Schluss in Kreisen leicht in den Teig gedrückt. Da ich noch etwas Apfel übrig hatte, habe ich auch diesen noch auf den Kuchen gelegt.

5) Den Zwetschgenkuchen in den Backofen schieben bei 180 Grad Umluft ca. 30 Minuten backen.

 

Zwetschgenkuchen Variaton: Mini-Muffins mit einem Herz aus Zwetschgen

Da ich mich manchmal nicht zwischen Kuchen und Muffin entscheiden kann, mach ich oft einfach beides! Und zwar aus dem gleichen Teig. So bekommst du ganz einfach neben meinem Zwetschgenkuchen auch noch leckere, handliche Zwetschgen-Muffins

Zubereitung:

1) – 2) Den Teig genauso wie beim Rezept Zwetschgenkuchen oben

3)  Ungefähr ein Drittel des Teigs zur Seite nehmen und gleichmäßig in Muffinformen aufteilen.

Zero-Waste-Tipp:
Muffinformen aus Papier verursachen unnötigen Einwegmüll. Wenn du noch welche zuhause hast, kannst du sie natürlich aufbrauchen. Ansonsten empfehle ich ein wiederverwendbares Muffinblech oder eine Silikonform.

3) In jeden Muffin eine Zwetschge tief in den Teig drücken. Der restliche Teig kann wie oben bei 3) weiter zubereitet werden.

4) Zwetschgenkuchen sowie Muffins können gleichzeitig bei 180 °C in den Backofen. Die Muffins benötigen ca. 15 bis 20 Minuten Backzeit.

5) Nach dem Auskühlen können die Gebäcke mit Puderzucker und Zuckerguss verziert werden.

 

Was ist der Unterschied zwischen Zwetschgen und Pflaumen?

Grundsätzlich sind Zwetschgen länglich und unten spitz zulaufen. Pflaumen hingegen sind runder und bauchiger in der Form. Botanisch gesehen gehören Zwetschgen zu den Pflaumen. Ein Streit über den Namen macht also eigentlich wenig Sinn – außerdem werden die Sorten quer gekreuzt. Hauptsache es schmeckt , oder?

Das könnte dich auch interessieren 

Herbstliche Gaumenfreude: Saftiger Kürbiskuchen mit Karotte & Walnuss

Endlich ist er da, der goldne Herbst! Deshalb gibt es heute ein simples Rezept für einen wunderbar köstlichen Kürbiskuchen. Saftige Karotten, knackige Walnüsse und feine Gewürze machen den veganen Kürbiskuchen zu einer wahren Gaumenfreude.

Zeit für Zwetschgen: Köstlicher Kuchen aus Hefeteig + extra Muffin-Variation

Zwetschgen gehören definitiv zu meinen regionalen Saisonhighlights! Da darf natürlich auch ein Zwetschgenkuchen nicht fehlen! Hier gibt’s ein super einfaches Rezept inklusive extra Muffins-Variation!

Gesunde Johannisbeer Streuseltaler – backen mit regionalen Beeren

Johannisbeer Streuseltaler liegen beim Bäcker das ganze Jahr über in der Theke. Saison haben Johannisbeeren allerdings nur  von Juni bis August! Jetzt ist also genau die richtige Zeit, die süß-säuerlichen Früchte lecker zu verarbeiten! Deshalb wartet hier ein...

Ganz einfach saisonal backen: Rhabarber Crumble mit Haferflocken

Lust auf auf was Süßes? Dann kommt mein leckeres Rhabarber Crumble mit Haferflocken jetzt genau richtig. Mit diesem einfachen Rezept zauberst du ganz einfach eine saisonale Leckerei. Das Rhabarber Crumble Rezept mit Haferflocken passt perfekt als Dessert,...

Aromatischer Orangen-Glühwein

An unseren Fähigkeiten als Weihnachts-Bäcker*in feilen wir jährlich wie verrückt – doch dampfende Becher gehören zur Weihnachtszeit doch ebenso wie feine Plätzchen. Damit die wärmenden Getränke dieses Jahr mal nicht zu kurz kommen, heißt es jetzt: Cin Cin...

Gesunde Muffins – so einfach und köstlich wie noch nie

Die gehen immer: Hier findest Du ein schnelles Rezept für gesunde Muffins!

Über Allmydeer

Hallo, ich bin Verena!
Hier zeige ich Dir, wie wertvoll ein achtsamer Umgang mit sich selbst und der Umwelt ist – nachhaltig, reflektiert & fair!

Folge mir!