Soja­milch selber her­stel­len – so schmeckt’s besser als gekauft!

von Mai 11, 2020Genial Regional, Rezepte, Selber machen statt kaufen

Soja­milch selber zu machen geht viel leichter, als du denkst! Mit diesem ein­fa­chen 2‑Zu­ta­ten-Rezept kannst auch du ohne spe­zi­el­lem Equip­ment milden Soja­drink selber her­stel­len und Müll dabei ver­mei­den. Tetra Pak ade!

Soja­milch selber machen – Update

Wenn du meine Artikel schon länger liest bzw. regel­mä­ßig meine Beiträge auf Insta­gram ver­folgst, weißt du, dass ich ein großer Fan von Soja­milch bzw. Soja­drink bin. Ich habe schon so viel aus­pro­biert und schließ­lich mein ursprüng­li­ches Rezept nochmal geup­datet! Meine selbst gemachte Soja­milch schmeckt jetzt noch besser – viel milder und über­haupt nicht mehr nach “Bohne”!

Einfachen Rezept zum Sojamilch selber machen!

Warum eigent­lich Soja­milch?

Hafer, Mandel, Cashew, Kokos, Hasel­nuss, Dinkel, Buch­wei­zen und noch vieles mehr – Pflanz­li­che Milch­al­ter­na­ti­ven gibt es mitt­ler­wei­le in allen mög­li­chen Vari­an­ten und Mischun­gen. Neben dem Geschmack steht für mich bei der Auswahl vor allem der regio­na­le Aspekt im Vor­der­grund. Bio­lo­gi­sches Soja ohne Gen­tech­nik wird Deutsch­land angebaut; meine Bohnen kommen lokal vom Biohof Lex aus der Nähe von München.

Als Körner­le­gu­mi­no­se bindet die Soja­boh­ne Stick­stoff im Boden und spielt daher eine wichtige Rolle in der Frucht­fol­ge des bio­lo­gi­schen Landbaus. Sie liefert außerdem für den Menschen essen­zi­el­le Ami­no­säu­ren.

Wem Soja nicht schmeckt, empfehle ich hei­mi­sche Alter­na­ti­ven wie Hafer, Dinkel oder Buch­wei­zen. Bei Man­del­milch würde ich immer darauf achten, dass die Roh­stof­fe aus Europa kommen.

Sojamilch selber machen ohne Maschine!

Soja­milch selber her­stel­len Rezept

ZUTATEN für 1 Liter frische Soja­milch

  • 80g getrock­ne­te Soja­boh­nen
  • 1l Wasser

UTENSILIEN

ZUBEREITUNG

Wenn ich meine Soja­milch selber her­stel­le, weiche ich die Soja­boh­nen über Nacht bzw. min­des­tens für 6 Stunden in Wasser ein. Dafür die Bohnen in eine kleine Schüssel geben und groß­zü­gig mit Wasser bedecken.

Wenn sie sich ordent­lich voll­ge­so­gen haben, das Ein­weich­was­ser weg­schüt­ten und die Bohnen kurz mit frischem Wasser spülen.

Die Soja­boh­nen zusammen mit 500ml frischem Wasser in eine große Schüssel geben und alles gut pürieren. Wenn keine Stück­chen mehr übrig sind, die rest­li­chen 500ml Wasser zugeben und nochmal ver­rüh­ren.

Jetzt stellst du in den Topf ein Sieb und legst es mit dem Geschirr­tuch aus. Alter­na­tiv kannst du auch einen Nuss­milch­beu­tel ver­wen­den. Die pürierte Flüs­sig­keit nun vor­sich­tig durch das Küchen­tuch in den Topf absieben. Übrig bleibt zum Schluss der Soja Trester namens Okara. Diesen stellst du erstmal zu Seite.

Um die rohe Soja­milch bekömm­lich zu machen, muss sie erhitzt werden. Dazu lässt du sie ca. 10 bis 20 Minuten bei mitt­le­rer Hitze köcheln. Bleibe dafür am Herd stehen und rühre regel­mä­ßig um, damit die Milch nicht anbrennt und nicht über­kocht.

Zwei Flaschen mit Sojamilch auf Holzhintergrund: Sojamilch selber herstellen

Selbst gemach­ten Soja­drink abfüllen und lagern

Jetzt musst du die selbst her­ge­stell­te Soja­milch nur noch abfüllen. Um deine Gläser steril zu machen, spüle sie mit kochen­dem oder sehr heißen Wasser aus und fülle sie gege­be­nen­falls mithilfe eines Trich­ters in die Flaschen. Danach sofort ver­schlie­ßen, damit sich ein Vakuum bilden kann.

Jetzt die Soja­milch auf Zim­mer­tem­pe­ra­tur abkühlen lassen und dann im Kühl­schrank lagern. So hält sie sich min­des­tens 2 Wochen lang. Nach Anbruch einer Flasche solltest du sie in 3 bis 4 Tagen auf­brau­chen.

Soja Trester ver­ar­bei­ten

Aus dem Okara kannst du zum Beispiel diese leckeren Gemüse-Brat­lin­ge zube­rei­ten. Wenn du sofort keine Zeit oder Ver­wen­dung dafür hast, sammle ihn gerne in einer Box im Gefrier­fach. Der Trester kann auch in Kuchen oder Brot einfach mit­ge­ba­cken werden.

Sag’s gern weiter und teile diesen Artikel!

4 Kommentare

  1. Lisa

    Finde das Rezept super! Endlich so easy, dass ich es auch wirklich gerne und oft mache 🙂
    Das mit dem größeren Topf ist echt ein guter Tipp. Musste ihn einmal wechseln wegen dem vielen Schaum, der entsteht 😀
    Liebe Grüße ❤

    Antworten
    • Verena Hirsch

      Liebe Lisa! Danke für Deine Rück­mel­dung 🙂 Freut mich, dass du das Rezept so toll findest! LG <3

      Antworten
      • Sabine

        super rezept! ich habe es gleich aus­pro­biert und bin total begeis­tert! der milch­schaum ist mega geworden! 💛 danke für das tolle rezept!

        Antworten
        • Verena Hirsch

          Liebe Sabine, ganz herz­li­chen Dank für deine Rück­mel­dung! Das freut mich so sehr, dass du von meinem Soja­milch Rezept begeis­tert bist. Bis blad und Liebe Grüße Verena

          Antworten

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung