Gemü­se­res­te ver­wer­ten: Zero Waste Gewürz­pas­te – DIY

von Apr 8, 2019Fairwerten, Restlos gut

Kann das weg oder ist das noch essbar? Die Antwort lautet ESSBAR! Schalen, Strunk und Abschnit­te von Gemüse landen diesmal nicht im Müll. Mit dem fol­gen­den Rezept kannst du Gemü­se­res­te ver­wer­ten und weitere Speisen damit würzen – perfekt, wenn kein Kompost oder Biotonne zur Ver­fü­gung steht!

Es ist immer wieder erstaun­lich, wie viele “Lebens­mit­tel-Abfälle” tat­säch­lich noch genieß­bar sind. Kochen wir mit frischem Gemüse, fallen schnell diverse Blätter, Schalen und Abschnit­te an. Diese landen nicht auf dem Teller, sondern eher im Müll. Viele erahnen gar nicht, welch köstliche Zero-Waste-Rezepte sie daraus kreieren lassen.

 

Keine Biotonne? Einfach Gemü­se­res­te ver­wer­ten  

Leider steht in immer weniger Woh­nungs­an­la­ge eine Biotonne zur Ver­fü­gung. Wer keinen Garten oder Platz für eine Wurm­kis­te hat, muss die Bio­ab­fäl­le über den Restmüll ent­sor­gen. Um das zu ver­mei­den, können die Gemü­se­res­te einfach gesam­melt und bei­spiels­wei­se zu einer viel­sei­ti­gen Gewürz­pas­te ver­ar­bei­tet werden.

 

Ver­wer­tet werden können:

  • Schalen (Karotte, Sellerie, Kohlrabi, Pas­ti­na­ke, Zwiebel,…)
  • Blätter (Karot­ten­grün, Blum­kohl­blät­ter, Kohlrabi, Radies­chen, …)
  • Strunke (Brokkoli, Blu­men­kohl,…)
  • Abschnit­te

Photo by Burana Reyhepi on Unsplash

Zutaten Gewürz­pas­te:

 
500g Gemü­se­res­te
 
 
 
 
80g Salz
 
 
 
 
1 EL Olivenöl
frische oder getrock­ne­te Kräuter
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Zube­rei­tung:

Die Gemü­se­res­te ein bis zwei Wochen in einer sauberen Box sammeln und im Kühl­schrank lagern. Vor der Ver­ar­bei­tung alles gründ­lich waschen und prüfen, dass das Gemüse schim­mel­frei ist.  Sollten Schim­mel­spu­ren erkenn­bar sein, bitte alles ent­sor­gen und nicht mehr wei­ter­ver­ar­bei­ten.

Sind die gesam­mel­ten Reste in Ordnung, kann alles in einen Mixtopf gegeben und zer­klei­nert werden. Das Zer­klei­nern so lange wie­der­ho­len, bis eine Art Mus entsteht. Je nach Gemü­se­res­ten können auch gröbere Faser dabei sein, die sich schwer zer­klei­nern lassen. Diese werden später beim Kochen weicher. Dann das Salz, Olivenöl und even­tu­ell Kräuter hin­zu­ge­ben. Alles nochmal gut durch­mi­xen.

Die Masse in einen Topf geben, auf­ko­chen lassen und unter stän­di­gem Rühren etwas 20 Minuten köcheln lassen. Danach in saubere Gläser füllen und im Kühl­schrank lagern.

 

 

Photo by Mink Mingle on Unsplash


Ver­wen­dung Gewürz­pas­te

Mit der fertigen Mischung kannst du jegliche herz­haf­te Gerichte ver­fei­nern. Sie kann in Rezepten einfach anstatt fertiger Gemü­se­brü­he ver­wen­det werden. Die Gemüse-Würz­pas­te eignet sich unter anderem her­vor­ra­gend zum Mari­nie­ren von Tofu oder Tempeh.

 

Lust auf mehr Reste-Küche?

Zero-Waste-Küche: 3 pfiffige Rezepte, die du so noch nicht gesehen hast

Trester wei­ter­ver­ar­bei­ten: Rezept für vege­ta­ri­sche Brat­lin­ge

 

2 Kommentare

  1. Viktoria

    Liebe Verena, mein Hoch­leis­tungs­mi­xer hat extreme Probleme beim Zer­klei­nern der Reste — ins­be­son­de­re des fase­ri­gen Blatt­grüns. Nur durch Zugabe einer Menge Wassers entsteht eine Art Brei, nur eben keine Paste. Hast du einen Tipp für mich?

    Liebe Grüße Viktoria

    Antworten
    • Verena Hirsch

      Liebe Viktoria, Danke für dein Feedback! Erstmal freut es mich, dass du mein Rezept aus­pro­biert hast! Also ich habe ehrlich gesagt die Paste schon etwas länger nicht mehr gemacht. Mit Paste meine ich keine ganz homogene Masse. An die Faser kann ich mich auch noch erinnern, aber durch das Kochen wurde bei mir alles homo­ge­ner. Ganz glatt, wie püriert war es bei mir jeden­falls auch nicht. Ich werde das im Text auf jeden Fall noch anmerken. Hat dir meine Antwort irgend­wie wei­ter­ge­hol­fen? Ansons­ten schreib mir gerne eine Mail an kontakt@allmydeer.com und ich teste es nochmal durch 🙂 Liebe Grüße Verena

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung