Kürbiskerne verwerten statt wegwerfen: So einfach gelingt eine gesunde Knabberei

11. November 2020
Wohin bloß mit den ganzen Kürbiskernen? Erfahre wie du die Kerne einfach trocknen, rösten und knabbern kannst!
Autor: Verena Hirsch

Verena Hirsch

Kürbis ist im Herbst die Must-have Zutat in der Küche. Doch wohin mit den Kernen? Während das Fruchtfleisch zu Suppen, Ofengemüse und Kuchen verarbeitet wird, landen die Kürbiskerne meist im Müll. Das muss nicht sein! So kannst du Kürbiskerne verwerten und als gesunde Knabberei genießen.

Bio Hokkaido Kürbis: Kürbiskerne verwerten

Kürbiskerne verwerten: So geht’s

Hokkaido und Butternut Kürbisse haben in der Regel recht zarte Kerne. Diese lassen sich besonders gut verwerten. Hier habe ich dir meine Basic-Methoden zusammengefasst:

Kürbiskerne rösten

Für die gesunde Knabberei: Zunächst den Kürbis entkernen und die Kerne von den Fasern befreien. Dann die Kerne in eine Schüssel geben und mit etwas Öl und Salz massieren. Anschließend alles gleichmäßig auf ein Backblech verteilen und den Ofen auf 170 bis 180°C einstellen. Die Kürbiskerne für ca. 10 Minuten rösten. Wenn sie die Kerne gold-braun färben, sind sie fertig! Dann die Kerne abkühlen lassen und knabbern!

TIPP:

Die Marinade kannst du natürlich ganz individuell abwandeln. Experimentiere gerne mit verschiedenen Gewürzen. Die Kerne lassen sich auch toll karamellisieren! Zum Aufbewahren fülle ich die abgekühlten Kerne in ein luftdichtes Glas und verbrauche sie innerhalb 1 bis 2 Wochen.

Kürbis kerne rösten: So einfach gelingt ein gesunder Snack

Kürbiskerne trocknen

Neben diesem leckeren Snack trockene ich Kürbiskerne auch gerne pur, um sie später weiter zu verarbeiten. Dafür die Kerne ebenfalls vom Fruchtfleisch lösen und auf einem sauberen Teller verteilen. Den Teller stelle ich dann an einen warmen Ort. Zum Beispiel:

  • Heizkörper
  • Kamin
  • Kachelofen
  • Backofen mit Restwärme

Auch mit einem Dörrgerät lassen sich Kürbiskerne trocknen und haltbar machen. Die getrockneten Kürbiskerne verwende ich gerne als Topping über Salate, Suppen oder auch im Müsli!

Sind alle Kürbiskerne essbar?

Grundsätzlich sind alle Kürbiskerne von Speisekürbissen essbar. Von Zierkürbissen solltest du unbedingt die Finger lassen. Besonders gut geeignet sind die Kerne des Ölkürbisses. Dessen Kerne haben nämlich keine extra Schale wie Hokkaido oder Butternut.

Na, Lust auf Kürbis bekommen? Dann probiere unbedingt diesen leckeren Kürbis-Hummus! Außerdem habe ich dir noch mehr Rezeptideen für den Herbst zusammengefasst, die dich jetzt satt und glücklich machen.

 

Du hast auch noch Ideen auf Lager, Kürbiskerne zu verwerten? Dann verrate sie mir doch gerne auf Instagram!

 

Gib den Tipp gerne weiter und teile den Artikel!

Bio mit Verena

Weitere Artikel zum Stöbern

Bio mit Verena

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.