11. April 2022

Veganes Bau­ern­früh­stück — wie mit Wurst aber ohne Fleisch

Dieses Rezept sollte dich definitiv die Bohne interessieren! Denn: Die deutsche Feldbohne schmeckt jetzt wie Leberwurst, Mettwurst und Cabanossi [Anzeige]

Verena Hirsch
Verena Hirsch

Hier wird es herrlich herzhaft! Ein veganes Bau­ern­früh­stück ist einfach perfekt für ein aus­gie­bi­ges Wochen­end­früh­stück. Es schmeckt aber auch mittags, zum Abend­essen oder wann immer du etwas richtig Deftiges zwischen den Zähnen brauchst.

Gekochte Kar­tof­feln vom Vortag sind zufällig auch noch im Kühl­schrank? Checkpot! Dann hol sie gleich heraus und teste mein veganes Bau­ern­früh­stück Rezept. Damit lassen sich nämlich her­vor­ra­gend übrig geblie­be­ne Kar­tof­feln verwerten.

Probier doch mal ein veganes Bauernfrühstück

Neben Kar­tof­feln zählen Eier und Speck zu den klas­si­schen Zutaten eines Bau­ern­früh­stücks. Da ich sehr gern Tofu-Rührei als warmes veganes Früh­stück esse, ist der Spagat zum veganen Bau­ern­früh­stück eigent­lich gar nicht mehr so groß.

Wenn du jetzt zum ersten Mal Tofu-Rührei hörst und nur einen weißen, geschmack­lo­sen Block vor Augen hast — entspann dich! Tofu bildet nur die Grund­sub­stanz der pflanz­li­chen Eier­spei­se. Mit den rich­ti­gen Gewürzen und der Geheim­zu­tat Kala Namak — einem Schwe­fel­salz aus der indi­schen Küche — schmeckt es tat­säch­lich wie Rührei. Das kannst du jetzt glauben oder nicht. Aus­pro­bie­ren solltest du es in jedem Fall.

Herzhaftes Frühstück vegan mit Tofurührei und Kartoffeln

Doch woher den veganen Speck nehmen, wenn nicht stehlen? Die Frage konnten mir zum Glück die roten Mützen von der Zwer­gen­wie­se beant­wor­ten, als sie mit ihren neuen “wie Wurst” Brot­auf­stri­chen um die Ecke kamen. 

Wie mit Wurst aber wirklich mit Feldbohne 

Feld­boh­ne, Acker­boh­ne, Saubohne, dicke Bohne — der neue Star am Hül­sen­früch­te-Himmel hat viele Namen. Egal wie wir die bom­bas­ti­sche Bohne nennen, sie ist ein super hei­mi­scher Eiweiß­lie­fe­rant, der viel zu lange unter­schätzt wurde. Dieser Meinung sind auch die Aufstrich-Spezialist:innen der Zwer­gen­wie­se und haben die (Super-) Bohne ins Glas gepackt. Das Ergebnis sind 3 neue herz­haf­te Bio-Auf­stri­che, die wie Leber­wurst, Mett­wurst und Caba­nos­si schme­cken. Meiner Meinung sogar besser!

Wie Wurst: Vegane Alternative zu Leberwurst, Cabanossi und Mettwurst

Was ich beson­ders toll finde: Die Feld­boh­ne kommt als Grund­zu­tat aus­schließ­lich aus deut­schem Anbau. So bleibt der Weg vom Feld ins Glas kurz und die deutsche Bio-Land­wirt­schaft wird kräftig unter­stützt. Außerdem ist die Acker­boh­ne als Hül­sen­frucht ein spitzen Eiweiß­lie­fe­rant. Nicht zuletzt sind Legu­mi­no­sen — so werden die Hül­sen­früch­te in der Land­wirt­schaft genannt — super wichtig für die Böden.

Das tief­rei­chen­de Wur­zel­ge­flecht der Feld­boh­ne lockert nämlich den Boden, fördert den Humus­auf­bau und steigert die Frucht­bar­keit auf dem Acker. Eine weitere Super­kraft: Legu­mi­no­sen ent­zie­hen der Luft Stick­stoff und reichern diesen im Boden an. Das sorgt für eine bessere Nähr­stoff­ver­sor­gung des Erd­reichs und ist wie eine Art natür­li­che Düngung.

Veganes Bauernfrühstück schmeckt so lecker

Tschüss fettige Wurst, hallo eiweiß­rei­che Feldbohne

Jetzt aber zurück zum Speck. Den kickt die Feld­boh­ne nämlich ganz schön weit ins Aus. Mit den opti­ma­len Gewürz­mi­schun­gen und weiteren feinen Zutaten haben die Zwerge 3 sen­sa­tio­nell leckere vegane Wurst Alter­na­ti­ven zum Strei­chen und Kochen ins Glas gebracht. Alle Streich­wurst-Fans können sich jetzt freuen und laut Hurra schreien!

Aber auch Fans von scharfer Caba­nos­si — inkl. mir —  bleiben nicht auf der Strecke. Der scharf rauchige Geschmack der Caba­nos­si passt super in mein veganes Bau­ern­früh­stück Rezept. Wenn du dir die ganzen veganen Zutaten bisher noch nicht zusammen vor­stel­len kannst, probiere einfach mein Rezept aus.

 

Bauernfrühstück vegan Rezept

Veganes Bau­ern­früh­stück Rezept

Herrlich Herzhaft! Das vegane Bau­ern­früh­stück ist genau das Richtige für ein aus­gie­bi­ges Wochen­end­früh­stück oder wann immer du Hunger auf etwas Deftiges hast! 
Arbeits­zeit 28 Min.
Gericht Früh­stück, Hauptgericht
Por­tio­nen 2 Por­tio­nen

Zutaten
  

  • 400 g Kar­tof­feln roh oder gekocht
  • 2 Stück Scha­lot­ten oder 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knob­lauch
  • 4 Stück Cham­pi­gnons
  • 2 EL Zwer­gen­wie­se wie Cabanossi 
  • 100 g Tofu Natur
  • 100 g Räu­cher­to­fu
  • 150 g Soja­jo­ghurt oder anderen Naturjoghurt
  • 1 Schuss Apfel­es­sig
  • ½ TL Kala Namak
  • ½ TL Kur­kuma­pul­ver
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten

Anlei­tun­gen
 

  • Die Kar­tof­feln in einen Topf geben, mit Wasser bedecken und bei mitt­le­rer Hitze ca. 20 bis 25 Minuten garen lassen. Sind deine Kar­tof­feln bereits gekocht, kannst du hier ein­stei­gen: Die gegarten Kar­tof­feln schälen und in Scheiben schneiden.
  • Scha­lot­ten und Knob­lauch schälen und fein hacken. Statt Scha­lot­ten kannst du auch 1 mit­tel­gro­ße Zwiebel ver­wen­den. Cham­pi­gnons mit einem Küchen­tuch abreiben, das Stie­len­de ent­fer­nen und die Pilze in feine Scheiben schneiden.
  • Das geschnip­pel­te Gemüse stellen wir erstmal beiseite und widmen uns dem Tofu-Rührei. Nimm eine große Schüssel und zer­drü­cke den Natur­to­fu mit einer Gabel bis er ganz fein ist. Mit dem Räucher­to­fu wie­der­ho­len. Gib nun 4 EL Soja­jo­ghurt dazu und vermenge alles gleichmäßig.
  • Zur Tof­u­m­i­schung kommen dann Kurkuma, Pfeffer und Apfel­es­sig. Alles zu einer einheitlichen Masse vermischen.
  • Wenn du auf Tofu ver­zich­ten möchtest, kannst du statt den Schrit­ten 4 und 5 drei Eier mit einem Schluck Milch und etwas Pfeffer ver­quir­len. Statt Kala Namak ver­wen­dest du dann später normales Salz.
  • Erhitze aus­rei­chend Öl in einer Pfanne und schwitze Scha­lot­ten und Knob­lauch darin an. Wenn die Scha­lot­ten glasig sind, gib die Cham­pi­gnons dazu. Kurz anbraten und dann die Rührei-Mischung vor­sich­tig in die Pfanne schütten. Redu­zie­re die Hitze und lass alles ca. 3 Minuten köcheln, dabei stetig umrühren. Wenn alles eine Rührei-Kon­sis­tenz hat, die Pfanne vom Herd nehmen. Mische jetzt das Kala Namak oder alter­na­tiv normales Salz unter.
  • In einer weiteren Pfanne Öl erhitzen und die Kar­tof­fel­schei­ben dazu­ge­ben. Wenn sie langsam braun werden, gib 2 EL Zwer­gen­wie­se wie Caba­nos­si dazu und vermenge alles gleich­mä­ßig mit einem Koch­löf­fel. Noch ein paar Minuten bei geringer Hitze brutzeln lassen, dann vom Herd nehmen.
  • Jetzt kannst du entweder Ei und Kar­tof­feln ver­men­gen oder neben­ein­an­der auf einem Teller anrichten.
  • Den rest­li­chen Soja­jo­ghurt leicht salzen und pfeffern (gerne auch frische Kräuter dazu­ge­ben)  und als Dip dazu servieren.

Du hast Angst, von einem veganen Bau­ern­früh­stück nicht richtig satt zu werden? Dann empfehle ich noch ein paar Scheiben frisches Brot mit wie Leber­wurst oder wie Mett­wurst zu bestrei­chen. Da bleibt garan­tiert niemand hungrig.

Veganes Mettwurstbrot

Ich wünsche dir jetzt viel Freude und Genuss beim Früh­stü­cken! Wenn du das Rezept aus­pro­biert hast oder noch Fragen offen sind, melde dich gern via Mail oder Insta­gram.

 

Wenn du gern bei weiteren Gerich­ten auf Fleisch ver­zich­ten möchtest, wird dir bestimmt auch mein Chili sin Carne oder meine veganen Wirsing Rouladen schme­cken. Zu Letz­te­ren passen übrigens auch (Brat)Kartoffeln her­vor­ra­gend als Beilage.

Dieser Artikel ist in Zusam­men­ar­beit mit Zwer­gen­wie­se ent­stan­den. Danke für die tolle Zusam­men­ar­beit auf Augenhöhe.

 

Sag’s gern weiter und teile die neue WIE-WURST Sensation:

aktuelle Artikel

Weitere Artikel zum Stöbern

7

Nicht das Richtige gefunden?

ALLMYDEER

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.