Rha­bar­ber Crumble — veganes Rezept mit Haferflocken

28. April 2021
Süß-säuerlich, krunchy und genial saisonal: Dieses einfache Rhabarber Crumble bringt eine ordentliche Portion Frühling auf deinen Teller!
Autor: Verena Hirsch

Verena Hirsch

Mit diesem leckeren Rha­bar­ber Crumble Rezept ist der süße Hunger gegessen – und das auch noch gesund und saisonal! Das schnelle, vegane Rha­bar­ber Crumble mit Hafer­flo­cken ist süß und leicht säu­er­lich zugleich. Genau so wie ich es mag! Ich würde sagen, let’s crumble!

Schnelles Rhabarber Crumble für den Frühling! So schmeckt es gesund!

Rha­bar­ber Crumble jetzt in Saison

Ob als Dessert, zum Nach­mit­tags-Kaffee oder als kleine Stärkung zwi­schen­durch. Ein Rha­bar­ber Crumble ist jetzt genau das Richtige. Bereits seit Anfang April gibt es frischen Rha­bar­ber aus Deutsch­land. Kürzlich habe ich endlich auch den ersten Bio Rha­bar­ber aus Deutsch­land entdeckt. Hättest du gewusst, dass Rha­bar­ber eigent­lich ein Gemüse ist, obwohl er wie Obst ver­ar­bei­tet wird? Das liegt daran, dass von dem fruchtig-säu­er­li­chen Pseudo-Obst nicht der Frucht­stand, sondern der Stengel gegessen wird. Die Rha­bar­a­ber Saison umfasst ledig­lich drei Monate. Am 24. Juni ist nämlich – wie beim Spargel – Schluss mit der Ernte. Wenn das mal kein guter Grund ist, sich an dieses leckere Rha­bar­ber Crumble Rezept zu wagen!

Kann man Rha­bar­ber unge­schält essen?

Grund­sätz­lich kannst du Rha­bar­ber auch mit Schaöle essen. Gesünder und besser ver­träg­lich ist er aller­dings ohne Schale. Diese enthält vermehrt Oxal­säu­re. Das ist eine natür­li­che Frucht­säu­re, die hoher Dosis schäd­lich für die Gesund­heit sein kann. Wenn du Rha­bar­ber aller­dings schälst, kochst und mit nähr­stoff­rei­chen Lebens­mit­teln kom­bi­nierst, brauchst du über­haupt keine Bedenken zu haben.

Rhabarber Crumble gelingt auch vegan und glutenfrei!

Veganer Rha­bar­ber Crumble mit Hafer­flo­cken Rezept

Zutaten: (2–3 Portionen)

  • 1 Stange Rha­bar­ber (ca. 100g)
  • 50 g Bio Butter, Mar­ga­ri­ne oder Nussmus
  • 50 g feine Haferflocken
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Mes­ser­spit­ze Bio Vanille (optional)

Equip­ment:

  • 2 Schüs­seln
  • Topf
  • Löffel
  • Backform

Zube­rei­tung:

Zunächst die Enden des Rha­bar­bers abschnei­den, den Rha­bar­ba­er schälen und in kleine Stücke schneiden.Die Stück­chen in eine kleine Schüssel geben und mit 30 g Zucker ver­men­gen. In einer weiteren Schüssel Hafer­flo­cken gewähl­tes Backfett, 20 g Zucker, Salz und Vanille mit sauberen Fingeren kneten bis sich Streusel bilden. Den gezu­cker­ten Rha­bar­ber in eine gefet­te­te Backform geben und mit dem fertigen Hafer-Streu­seln bedecken. Den Rha­bar­ber Crumble für ca. 25 Minuten bei 160 °C backen.

Den fertigen Crumble mit Rhabarer aus­küh­len lassen und genießen. Dazu passt ein Kleks Joghurt, Eis oder Vanille Sauce!

Crumble mit Rhabarber - unwiderstehliches schichtdessert mit Streuseln

Rha­bar­ber Crumble gelingt auch vegan

Statt mit Butter, kannst du das Rha­bar­ber Dessert mit Streu­seln auch mit pflanz­li­cher Mar­ga­ri­ne machen. Ich per­sön­lich nehme auch gerne Nussmus als Butter-Ersatz. Hier eigenet sich beson­ders gut Walnuss- oder Man­del­mus. Wenn du das vegane Rhab­ra­ber Crumble feiner gestal­ten möchtest, kannst du´die Hafer­flo­cken auch einfahc durch Mehl ersetzen! Wenn du gerade keinen Rha­bar­ber bekommst, eignen sich auch Äpfel perfekt als Obst-Zutat.

Achja! Sobald es wieder hei­mi­sche Erd­bee­ren gibt, solltest du unbe­dingt dieses Erdbeer-Rha­bar­ber Tiramisu pro­bie­ren! Ich sg’s dir, einfach nur himmlich!

 

Sag’s gern weiter und teile dieses sai­so­na­le Rezept!

Bio mit Verena

Weitere Artikel zum Stöbern

Bio mit Verena

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.