Umwelt­freund­li­che Ver­pa­ckung: Welche Mate­ria­li­en Sinn machen und wie wir sie richtig ent­sor­gen

von Jun 10, 2020Anzeige, Bio-Wissen

Weniger Kunst­stoff! So lautet das Credo, wenn es um umwelt­freund­li­che Ver­pa­ckun­gen geht. Papier, Glas, Metall, bio­ba­sier­te Folien und vieles mehr – plas­tik­freie Alter­na­ti­ven gibt es so einige. Zusammen mit Son­nen­tor habe ich nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckun­gen genauer unter die Lupe genommen. Welche Mate­ria­li­en der Bio Pionier ver­wen­det, was kürzlich ver­bes­sert wurde und warum auch die richtige Ent­sor­gung so wichtig ist.

Die umwelt­freund­lichs­te Ver­pa­ckung ist gar keine

In meinem Artikel “Bio in Plastik: Wie passt das zusammen?” habe ich bereits fest­ge­stellt, dass die nach­hal­tigs­te Ver­pa­ckung gar keine Ver­pa­ckung ist. Das steht außer Frage. Doch ohne flä­chen­de­cken­de Unver­packt­lä­den kommen wir um Hüllen schwer herum. Außerdem benö­ti­gen manche Lebens­mit­tel mehr Schutz als andere. Anstatt in Schwarz und Weiß zu denken, lautet mein per­sön­li­ches Motto bei Ver­pa­ckun­gen: So wenig wie möglich, so viel wie nötig.

Bio Lebens­mit­tel brauchen eine nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckung

Diesen Leitsatz verfolgt auch Son­nen­tor. Um die Müll­ber­ge an Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al ein­zu­däm­men, hat das Bio Unter­neh­men bereits 2008 begonnen, auf plas­tik­freie Mate­ria­len umzu­stel­len. Denn: Zum 100% Bio Ver­spre­chen der Son­nen­tor-Produkte gehört auch ein öko­lo­gi­sches Äußeres. Dafür ent­wi­ckeln sie ihre umwelt­freund­li­chen Ver­pa­ckun­gen stetig weiter.

Gewürzverpackung von Sonnentor: Umweltfreundliche Verpackungen recyclen und wiederverwenden

Welche Ver­pa­ckung ist umwelt­freund­lich?

Nach­wach­send und bio­lo­gisch abbaubar sind die opti­ma­len Eigen­schaf­ten von nach­hal­ti­gen Mate­ria­li­en. Dazu zählen zum Beispiel Holz, Gras oder Frucht­fa­ser. Aber auch was gut recycelt werden kann, stellt oft eine bessere Alter­na­ti­ve ohne Kunst­stoff dar. Glas oder Metall bei­spiels­wei­se. Natür­lich gibt es dabei auch Nach­tei­le. So benötigt Papier sehr viel Wasser in der Her­stel­lung, Glas hat ein hohes Trans­port­ge­wicht und ist enorm ener­gie­auf­wän­dig im Recy­cling. Außerdem schützt nicht jedes Material Lebens­mit­tel optimal. Welche Ver­pa­ckung wirklich nach­hal­tig ist, muss immer wieder neu abgewägt und Produkt für Produkt ent­schie­den werden.

Glas als nachhaltige Verpackung kann gut recycelt werden

Müll­tren­nung ist ent­schei­dend für Recy­cling

Damit aus den umwelt­freund­li­chen Ver­pa­ckun­gen wieder Roh­stof­fe gewonnen werde können, müssen diese bereits zuhause richtig getrennt werden. Nur so ist es möglich, Recy­cling­ma­te­ri­al mit mög­lichst hoher Qualität her­zu­stel­len. Müll­sor­tier­an­lan­gen können zwar mit ein­zel­nen Stör­stof­fen umgehen, noch lange aber nicht so sauber trennen, wie wir Menschen. Je sauberer und reiner die Mate­ria­li­en also sortiert werden, desto leichter können sie danach wie­der­ver­wen­det werden. Das mag viel­leicht manchmal nervig sein, aber letzt­end­lich sind es nur ein paar Hand­grif­fe, die ganz schnell zur Gewohn­heit werden.

Weniger Ver­pa­ckung bei Tee im Beutel

Seit Herbst 2019 besteht die Aro­ma­schutz­hül­le der Tee­beu­tel von Son­nen­tor zu 100% aus nach­wach­sen­den Roh­stof­fen. Das frühere Gemisch aus Plastik und Papier wurde durch eine neue Mischung aus Papier und Holz­fa­ser­fo­lie ersetzt. Das spart so jährlich 15.000 kg erd­öl­ba­sier­tes Plastik ein. Außerdem konnte die Stärke des Papiers redu­ziert werden, sodass jährlich weitere 22.000 kg Ver­pa­ckungs­ma­te­ri­al ver­mie­den werden können. Dank der neuen Schutz­hül­le kann auch auf die äußere Cel­lo­pha­nie­rung der Tee­pa­ckun­gen weg­ge­las­sen werden. Das spart on top jedes Jahr 20.000 kg an Holz­fo­lie ein.

Tee im Beutel plastikfrei verpackt

plastikfreier Teebeutel richtig entsorgen

Weniger Ver­pa­ckung bei losen Tees

Dank der Folie aus Holz­fa­ser bewahren die Kräuter und Frucht­stü­cke ihr Aroma best­mög­lich bis zu Zube­rei­tung des Tees. Beim Thema nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckung hat loser Tee die Nase vorn, denn er kommt mit wenig Ver­pa­ckung aus. Wichtig ist hier, die Papier­hül­le von der Innen­fo­lie zu trennen und sie separat zu ent­sor­gen.

Loser Tee in einer umweltfreundlichen Verpackung

Loser Tee ohne Kunststoff verpackt

Leider können indus­tri­el­le Kom­pos­tier­an­la­gen noch nicht mit bio­ba­sier­ten Folien umgehen. Hier werden sie meistens aus­sor­tiert. Die Folie aus Holz­fa­ser kannst du aber am Heim­kom­post kom­pos­tie­ren. Dort baut sie sich unter opti­ma­len Bedin­gun­gen nach circa 42 Tagen restlos ab. Hast du keinen eigenen Kompost, wirf die Folie bitte in den Restmüll.

Gewürze mitt­ler­wei­le ohne Klam­mer­zu­satz

Die viel­sei­ti­gen Gewürze, Saaten sowie Gewürz­mi­schun­gen werden wie die losen Tee­sor­ten mit Holz­fo­lie und Papier geschützt. Was ich beson­ders toll finde: Früher lag jeder Gewürz­pa­ckung eine kleine Klammer zum Wie­der­ver­schlie­ßen bei. Mit diesen wusste ich nie etwa anzu­fan­gen und meine Sammlung wurde immer größer. Jetzt gibt es die Gewürze ohne Klammer! Nach dem Öffnen die Gewürze am besten in ein Gefäß umfüllen oder mit einer eigenen Klammer ver­schlie­ßen.

Bio Gewürze ohne Kunstoff verpackt

Tschüss Plas­tik­fens­ter – Gewürze in der Dose

Auch bei den Metall­do­sen hat sich was getan! Alle neuen Dosen aus Weiß­blech haben kein Sicht­fens­ter aus Plastik mehr. So kann man die Gewürze zwar nicht mehr sehen, aller­dings sind sie dadurch besser geschützt, die Dose ist lang­le­bi­ger und kann viel besser recycelt werden.

Gewürzedose von Sonnentor jetzt ohne Kunststoff

Altglas ohne Deckel ent­sor­gen

Glas kann fast ohne Qua­li­täts­ein­bu­ßen recycelt werden. Deshalb verpackt Son­nen­tor u.a. Honig und Frucht­auf­stri­che in Gläser. Sind sie leer, einfach einmal kurz aus­spü­len und im Altglas ent­sor­gen. Nicht ver­ges­sen: Die Deckel gehören weder in den Con­tai­ner, noch oben drauf gelegt. Sie können in der gelben Tonne oder Alt­me­tall-Con­tai­ner entsorgt werden.

Das Thema nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckung hat es es wirklich in sich. DIE perfekte Lösung gibt es nicht. Doch um Ver­pa­ckun­gen – wo sie not­wen­dig sind – mög­lichst umwelt­freund­lich zu gestal­ten, kann jede*r etwas dazu bei­tra­gen.

Zeig deine “Hero Waste Tipps” und gewinne Son­nen­tor Pakete

Wie ver­mei­dest oder redu­zierst du im Alltag Müll? Poste deinen Tipp (Foto oder Video) öffent­lich auf Facebook oder Insta­gram mit den Hashtags #EsGeh­tAuchAnd­ers und #Son­nen­tor und schon bist du dabei!

Unter allen Ein­sen­dun­gen bis 12. Juli (23:59) werden 3 SONNENTOR „Hero Waste“ Pakete im Wert von je 100 Euro verlost. Alle Teil­nah­me­be­din­gun­gen findest du hier

Du möchtest noch mehr über die Gewürze von Son­nen­tor erfahren? Dann könnte die dieser Artikel inter­es­sie­ren: Kochen mit Vorräten: 3 gesunde Basic-Rezept aus dem Vor­rats­schrank

Sag’s weiter und teile diesen Artikel:

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Wenn du die Kommentarfunktion verwendest, wird aus Sicherheitsgründen auch deine IP-Adresse gespeichert. Weitere Informationen über die Datenspeicherung und -Verarbeitung findest du in meiner Datenschutzerklärung