Feine Plätzchen backen ganz ohne Butter – so gelingt garantiert jedes Rezept!

26. November 2020
Wirklich lecker backen ohne Butter? Oh ja! Mit zwei weihnachtlichen Rezepten zeige ich dir, wie jedes Rezept garantiert auch Butter gelingt!
Autor: Verena Hirsch

Verena Hirsch

Köstlich backen ohne Butter. Geht das überhaupt? Und ob! Egal ob du vegane Plätzchen backen möchtest oder einfach keine Butter mehr zuhause hast: So gelingen leckere Plätzchen und Gebäck mit Öl statt Butter. On top gibt es noch mehr Zutaten-Tausch-Tipps für die vorweihnachtliche Zero Waste Plätzchenbäckerei!

Was eignet sich als Ersatz für Butter?

Diese Frage hast du dir vielleicht auch schon öfter gestellt. Beim Backen von Kuchen, Keksen und Co. kannst du ganz einfach neutrales Öl statt Butter verwenden. Es ist nicht nur eine tolle pflanzliche Alternative, sondern macht Rührteige noch fluffiger und Gebäck länger haltbar. Außerdem muss Öl nicht wie Butter oder Margarine gekühlt gelagert und nicht vor dem Backen geschmolzen werden.

Deshalb gibt es von Byodo eine ganze Bio-Back-Öl Linie. Darunter das Back-Öl Klassik, Back-Öl Exquisit und Back-Sprühöl. Für vegane Plätzchen mit Öl eignet sich das Backöl Exquisit besonders gut. Mit edlem Pflaumenkernöl verleiht es Gebäck und Keksen ein feines, leichtes Marzipan-Aroma. Öl ist außerdem sehr lange haltbar und damit die perfekte Alternative aus dem Vorratsschrank, wenn die Butter alle ist.

Öl statt Butter: So gelingen leckere Spitzbuben Plätzchen

Plätzchen backen ohne Butter oder Margarine – ich mache den Test

Auf die Plätzchen, fertig, los! Natürlich habe ich die Bio Back-Öle von Byodo ausprobiert und mich für adventliche Glühweinschnitten und ein traditionelles Plätzchen Rezept meiner Oma entschieden. Beides mit Öl statt Butter.

Rezept für Glühweinschnitten vegan

Zutaten

  • 125 g Mehl
  • 100 g Byodo Back-Öl Exquisit
  • 70g Rübenzucker
  • 3 EL Apfelmus
  • 3 TL Back Kakao
  • ½ TL Zimt
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 100 ml Glühwein oder Punsch

Glasur

  • 50 g Puderzucker
  • Schuss Glühwein oder Punsch

Zubereitung

Zunächst Mehl, Zucker, Kakao, Zimt, Salz und Backpulver in eine große Schüssel geben und vermengen. Dann das Back-Öl, Apfelmus und den Glühwein dazugeben und mit einem Handrührgerät zu einem glatten Teig rühren.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Im Backofen für ca. 30 Minuten bei 175 °C backen.

Nach dem Auskühlen den Puderzucker mit Glühwein zu einer Glasur anrühren und diese im Rautenmuster auf dem gebackenen Teig verteilen. Ist die Glasur trocken, kannst du die Glühweinschnitten in gleich große Stücke schneiden.

Einfach backen ohne Butter mit dem Butter-Öl-Umrechner

Grundsätzlich ist es ganz einfach die Buttermenge eines Rezepts durch Öl zu ersetzen: 80 % Öl + 20 % Flüssigkeit lautet hier die Faustregel. Um dir das Rechnen zu vereinfachen, findest du auf den Byodo Back-Ölen eine Umrechnungstabelle sowie online einen Butter-Öl-Umrechner. Je nach Teig kannst du die Mengen auf- sowie abrunden. Beim folgenden Plätzchen Rezept meiner Oma habe ich die zusätzliche Flüssigkeit beispielsweise weggelassen.

Bio Back Öle von Byodo

Hildatörtchen Rezept von meiner Oma

Zutaten

  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Byodo Back-Öl Exquisit
  • 1 Prise Salz
  • 1 Bio Ei
  • Marmelade oder andere süße Aufstriche
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und so einem festen Teig kneten. Je nach Konsistenz noch etwas mehr Mehl oder Wasser hinzugeben.

Den Teig nun nach und nach auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen und Plätzchen ausstechen. Die Plätzchen auf ein Backblech legen und für 10 bis 15 Minuten bei 175 °C gold-braun backen.

Nach dem Auskühlen die Unterseite der Plätzchen mit Marmelade oder Schokocreme bestreichen und zusammenkleben. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Plätzchen backen ohne Butter

Noch mehr Zero-Waste-Austausch-Tipps:

 

EIER – grundsätzlich kannst du sie bei klassischen Rezepten mit glutenhaltigem Mehl einfach weglassen. Dafür musst du dann die Mehlmenge etwas reduzieren. Ansonsten kannst du Eier auch 1:1 ersetzen mit: 1 Ei entspricht beispielsweise 2 EL Apfelmus oder einer halben Banane

 

MEHL – natürlich ist Mehl eine Hauptzutat bei Plätzchen. Vielleicht hast du ja noch ganze Getreidekörner oder Flocken in deinem Vorratsschrank. Diese kannst du zu (Vollkorn) Mehl mahlen.

 

BACKPULVER – als Backtriebmittel kannst du auch reines Natron verwenden

 

ZUCKER– nutze die Weihnachtsbäckerei doch dafür, all deine angesammelten Süßungsmittel aufzubrauchen. Wenn du Sirup oder Dicksaft verwendest, musst du ggf. die Mehlmenge erhöhen.

Alles in Butter – auch ohne Butter

Das Backen ohne Butter hat überraschend gut funktioniert. Die „Zambickt‘n“ Hildatörtchen meiner Oma wurden genauso, wie ich sie in Erinnerung habe. Die Glühweinschnitten mit Öl sind außerdem besonders saftig geworden.

Leg gerne los und probiere das Backen mit Öl aus! Du hast noch Fragen rund um das Austauschen von Zutaten? Dann schreibe mir gern eine Mail oder Nachricht auf Instagram.

 

Ich bedanke mich bei Byodo für die tolle Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Faire Kooperationen wie diese ermöglichen es mir, weiterhin Artikel für dich zu schreiben.

 

Noch mehr Lust auf Süßes? Dann schau doch mal bei meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung für selbst gemachten Apfelstrudel vorbei!

 

Sag’s gern weiter und teile die Rezepte!

Bio mit Verena

Weitere Artikel zum Stöbern

Bio mit Verena

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.