4. April 2022

Wie die duften: Ofen­fri­sche Bärlauchschnecken

Fluffig, saftig, unwiderstehlich. Das sind meine saisonalen Bärlauchschnecken frisch aus dem Ofen. Das Rezept findest du hier!

Verena Hirsch
Verena Hirsch

Dieses Bär­lauch­schne­cken Rezept ist DER Renner in meiner Familie. Und das seit einigen Jahren. Sobald der erste wilde Bärlauch aus dem Wald­bo­den sprießt, darf frische Hefe und Mehl nicht mehr zuhause fehlen. Denn spä­tes­ten dann sind die Rufe nach meinen Bär­lauch­schne­cken groß!

Diese Bärlauchschnecken sind super lecker und einfach gemacht. Dank des Hefeteigs sind sie super fluffig!

Früh­lings­lie­be Bärlauch: Das musst du wissen

Wenn du mir auf Insta­gram folgst, weißt du, welch großes Bärlauch-Fangirl ich bin. Wie das Kitzeln der ersten warmen Son­nen­strah­len auf der Nase­spit­ze, gehört für mich zum Frühling einfach der Duft nach frischem Bärlauch. Plus­punkt für alle sen­si­blen Bäuche: Wilder Bärlauch schmeckt wie Knob­lauch, ist aber viel bekömm­li­cher und hin­ter­lässt keine Bauch­schmer­zen und auch keine Knoblauchfahne.

Ich sammle meinen Bärlauch immer frisch in einem kleinen Wäldchen. An meinem Sam­mel­platz sind aus den Baby-Blätt­chen schon richtig große Blätter geworden. Safety first! Wenn du noch ganz frisch im Bärlauch-Game bist, infor­mie­re dich, worauf du beim Bärlauch Sammlen achten musst.

Das sind die wich­tigs­ten Tipps, um die leckeren Stängel nicht mit giftigen Mai­glöck­chen, Aronstab oder Herbst­zeit­lo­ser zu verwechseln:

  • Jedes Bär­lauch­blatt wächst an einem eigenen langen Stiel
  • Bärlauch hat eine glän­zen­de Oberseite
  • Die Unter­sei­te des Bär­lauch­blatts ist matt
  • Das Blatt rollt sich auf der Unter­sei­te leicht nach innen

Bärlauch sammeln: daraus musst du achten Bärlauch sammeln und richtig erkennen. So vermeidest du Verwechslung mit giftigen Pflanzen

Wenn du also jedes Bär­lauch­blatt einzeln pflückst und die opti­schen Hinweise berück­sich­tigst, bist du in jedem Fall safe! Sich nur auf den Geruch zu ver­las­sen, kann aller­dings tückisch sein. Wenn der Geruch nämlich erstmal an den Fingern ist, riecht auch mal ein giftiges Mai­glöck­chen nach Bärlauch.

Falls du dir unsicher bist oder kein Bärlauch in deiner Umgebung wächst, macht das gar nichts. Auf einigen Wochen­märk­ten oder in Bioläden findest du frischen Bäraluch auch zu kaufen. Du kannst für das Bär­lauch­schne­cken Rezept auch Bär­lauch­pes­to ver­wen­den. Ver­mi­sche dann einfach für die Füllung 2 bis 3 EL Pesto mit 50 g (pflanz­li­chen) Frisch­kä­se oder Quark. Ansons­ten kannst du auch frischen Rucola statt Bärlauch ver­wen­den und zusätz­lich 1 Knob­lauch­ze­he mit in die Füllung geben. Das gilt auch, wenn die Bär­lauch­zeit vorbei ist.

Zum Glück bleibt uns der Bärlauch noch etwas erhalten. Noch mehr flam­men­den Bärlauch-Genuss gibt es übrigens gerade in meinem exklu­si­ven Saison-Post Rezept. Melde dich gern für 0 Euro zu meinem News­let­ter an und erhalte im Anschluss das Rezept für Bärlauch Flamm­ku­chen in den Postfach!

saisonale Bio-Rezepte

Saison-Post abon­nie­ren

Erhalte monat­lich ein exklu­si­ves sai­so­na­les Rezept!

Bär­lauch­schne­cken: Ein­fa­ches Bärlauch Rezept mit Hefeteig

Alles andere als im Schne­cken­tem­po geht die Zube­rei­tung meines Bär­lauch­schne­cken Rezepts. Dem Hefeteig müssen wir nur etwas Ruhe gönnen. Dafür geht die Füllung sowie das Rollen ruckzuck. Während der Teig geht, machen wir uns an die Füllung des Bärlauch Gebäcks. Diese besteht ledig­lich aus Frisch­kä­se und Bärlauch. Das Bär­lauch­rez­pet wird vegan, indem du eine Frisch­kä­se­al­ter­na­ti­ve ver­wen­dest. Die Füllung ist ohnehin variabel: Frischer Bärlauch, Pesto, Frisch­kä­se, Quark, Joghurt, Schmand bzw. die jewei­li­gen veganen Pendants dazu. In die Hefe­schne­cken kommt bei mir immer rein, was der Kühl­schrank gerade so hergibt bzw. was weg muss.

Dieses Bärlauchschnecken Rezept darf im Frühling nicht fehlen. Es gelingt auch vegan.

Diese Bärlauchschnecken sind super lecker und einfach gemacht. Dank des Hefeteigs sind sie super fluffig!

Bär­lauch­schne­cken Rezept

Diese ofen­fri­schen Bär­lauch­schne­cken sind einfach unwi­der­steh­lich. Durch den Hefeteig werden die Bär­lauch­schne­cken wun­der­bar fluffig. Der aro­ma­ti­sche Bär­lauch­ge­schmack macht einfach unfass­bar Lust auf Frühling.
Gehzeit 1 Std. 30 Min.
Arbeits­zeit 2 Stdn.
Gericht Beilage, Klei­nig­keit, Vorspeise
Por­tio­nen 12 Stück

Equip­ment

  • große Schüssel
  • Auf­lauf­form oder Back­blech
  • Nudel­holz oder eine Flasche
  • Küchen­tuch

Zutaten
  

  • 300 g helles Mehl bei Voll­korn­mehl Was­ser­an­teil ca. 50 ml erhöhen
  • 0,5 Würfel frische Hefe oder ein Tütchen Trockenhefe
  • 200 ml lau­war­mes Wasser
  • 1 TK Salz
  • 30 g Öl
  • 100 g Frisch­kä­se oder Quark, Joghurt, Schmand
  • 50 g frischer Bärlauch

Anlei­tun­gen
 

  • Das Mehl, lau­war­mes Wasser, Salz und Öl in eine große Schüssel oder Küchen­ma­schi­ne geben. Die Hefe zer­brö­seln und dazu geben. Alles zu einem Teig kneten. Den Teig mit einem sauberen Küchen­tuch abdecken und ca. 1 Stunde gehen lassen.
  • In der Zwi­schen­zeit den frischen Bärlauch waschen, Stiel ent­fer­nen, in Streifen schnei­den und abtrop­fen lassen. 
  • Den Bärlauch zusammen mit dem Frisch­kä­se und etwas Salz ver­men­gen. Optional pürieren.
  • Den auf­ge­gan­ge­nen Hefeteig auf eine bemehlte Fläche geben und zu einem großen Rechteck (ca. 30cm x 40 cm) aus­rol­len. Nun die Bärlauch-Frisch­kä­se-Mischung gleich­mä­ßig auf den Teig verstreichen.
  • Den Teig von der langen Seite her auf­rol­len und in 8 bis 12 gleich große Bär­lauch­schne­cken teilen. Eine Auf­lauf­lauf­form mit Öl aus­pin­seln und die Schne­cken darin ver­tei­len. Alter­na­tiv kannst du die Schne­cken auch auf ein gefet­te­tes Back­bleck legen. Die Bär­lauch­schne­cken in den kalten Ofen schieben und noch 30 Minuten gehen lassen.
  • Danach die Schne­cken noch mit etwas Öl bepin­seln und ca. 30 Minuten bei 180 °C backen.
  • Die fertigen Bär­lauch­schne­cken etwas abkühlen lasse. Am besten schme­cken sie lauwarm. 

Notizen

Serviere bei der nächsten Grill­par­ty doch mal ofen­fri­sche Bär­lauch­schne­cken statt einem Kräuterbutter-Baguette!

 

Der Frühling hat noch mehr zu bieten als Bärlauch: Dieses Obst und Gemüse hat im Frühling Saison.

Wenn du noch mehr Abwechs­lun­gen zum Standard-Baguette suchst, probiere doch mal dieses herz­haf­te Monkey Bread!

 

Ich wünsche dir viel Spaß und Genuss beim Aus­pro­bie­ren! Wenn du noch Fragen hast, melde dich gern via Mail oder Insta­gram.

 

Sag’s gern weiter und teile dein neues Wissen über Bärlauch:

 

 

aktuelle Artikel

Weitere Artikel zum Stöbern

7

Nicht das Richtige gefunden?

ALLMYDEER

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.