Das perfekte Brot zum Grillen: Herzhaftes Monkey Bread mit würziger Senfnote

von | Jun 27, 2019

WERBUNG

Mal ehrlich: Beim Grillen dreht sich immer alles darum, was auf dem Rost landet. Dabei steckt gerade in den Beilagen enorm viel Potential. Anstatt langweiligem Baguette kommt bei mir deshalb ein herzhaftes Monkey Bread auf den Tisch! Doch nicht nur die Form, sondern auch würziges Senfmehl verleiht dem Brot einen rustikalen Flair – perfekt für ausgiebige Grillabende! Also nichts wie ran an das Rezept für ein herzhaftes Monkey Bread!  

 

Monkey Bread: Einfach mal Abwechslung schaffen 

Jede/r liebt doch einfache Rezepte! Was ich daran besonders toll finde: Geschmacksrichtungen lassen sich je nach Saison, Lust oder Anlass ganz einfach austauschen – so wird ein Rezept garantiert nicht langweilig! Du erinnerst dich vielleicht an mein Bärlauch Monkey Bread? Die Bärlauchzeit ist um, aber Monkey Bread ist einfach das ganze Jahr über genial! Für die Grillsaison verfeinere ich das Brot dem pikanten Senfmehl von Bio Planète.

HEIMISCH & SAISONAL
Für das Senfmehl verarbeitet Bio Planète nur die feinen Saaten der aktuellen Ernte. Diese kommen ausschließlich von Landwirt Eckhard Voigt aus Sachsen. Dabei handelt es sich um die Samen des weißen Senfs der Sorte Martigena, welche auch als Gewürzsenf bekannt sind. 

 

Rezept für mein herzhaftes Monkey Bread mit Senfmehl 

Zutaten: (1 Brot)

  • 450g Mehl (z.B. Dinkelmehl)
  • 30g Senfmehl von Bio Planète
  • 1 TL Salz 
  • 1/2 Würfel frische Hefe bzw. 1 Päckchen Trockenhefe
  • ca. 250 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:

1. Die Hefe in einer kleinen Schüssel mit etwas lauwarmem Wasser auflösen.

2. Das Mehl, das Salz, die Hefe und das Wasser in eine große Schüssel geben und gut durchkneten. Die benötigte Wassermenge variiert je nach Mehlsorte. Ist der Teig zu mehlig, einfach noch mehr Wasser nachgeben.

3. Den Teig mit einem Küchentuch abdecken und mindestens 1 Stunde an einem warmen Ort ruhen lassen.

Monkey Bread formen

4. Anschließend teilst du den Teig in zwei gleich große Hälften. Zu einer Teighälfte gibst du 30g Senfmehl und knetest ihn nochmal gut durch, sodass sich die gelbe Farbe gleichmäßig verteilt. (ggf. etwas Wasser nachgeben).

5. Nun nimmst du die andere Teighälfte und knetest diese ebenfalls nochmal gut durch. Dann kannst du aus beiden Teighälften gleich große Kugeln formen. 
TIPP: Rolle die fertigen Kugeln aus dem Senfteig nochmal in etwas Senfmehl. Das gibt es eine tolle Optik beim Backen!

6. Danach eine beliebe Backform oder ein Backblech einfetten und die Kugeln schachbrettartig zu einem Monkey Bread anordnen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt 😉 

7. Das Monkey Bread bei 160 Grad ca. 45 Minuten Backen. FERTIG!

 

Ein herzhaftes Monkey Bread ist immer der Hingucker 

Das herzhafte Monkey Bread schmeckt pur oder lässt sich auch super in Saucen und Aufstriche dippen! Die fein scharfe Note des Senfmehls verleiht dem Brot einen pikanten Geschmack. Und alle, die es milder mögen, greifen einfach zu den Monkey-Kugeln ohne Senfmehl

Lust auf noch mehr Senf-Kreationen?

Apropos dippen: Bei Bio Planète gibt es noch mehr Rezeptideen rund um das feine Senfmehl aus Deutschland. Auch zum Grillen passt eine Barbecue-Sauce oder ein mildes Senfdressing. Außerdem findest du eine Anleitung, wie du ganz einfach Senf selber machen kannst. 

 

Über Allmydeer

Hallo, ich bin Verena!
Hier zeige ich Dir, wie wertvoll ein achtsamer Umgang mit sich selbst und der Umwelt ist – nachhaltig, reflektiert & fair!

Folge mir!