So einfach gelingt veganer Piz­za­kä­se: Knusp­ri­ge Pizza für den Spät­som­mer

von | Sep 4, 2019

Lust auf Pizza? Dann bist du hier genau richtig! Als neulich ein halber Hefe­wür­fel dringend weg musste, überkam mich so eine große Lust, frische Pizza zu backen. Dabei raus­ge­kom­men ist eine unglaub­lich leckere Som­mer­piz­za mit sai­so­na­len Zutaten. Außerdem ist mir das wohl nach­hal­tigs­te Rezept für veganen Piz­za­kä­se gelungen! Hier zeig ich dir, wie genau ich die Pizza gemacht habe und wie du veganen Piz­za­kä­se ganz einfach selber machen kannst.  

 

 

Knusp­ri­ge Som­mer­piz­za mit DIY für veganen Piz­za­kä­se 

 

Zutaten:

  • 250g helles Din­kel­mehl
  • halber frischer Hefe­wür­fel
  • 150ml lau­war­mes Wasser
  • Salz, Pfeffer, Piz­za­ge­würz
  • frische Tomaten und 200 ml pas­sier­te Tomaten | regional und saisonal 
  • 150g grüne Bohnen | regional und saisonal 
  • 4 Cham­pi­gnons | regional und saisonal 
  • 1 Zucchini (ca. 200g) | regional und saisonal 
  • 30g Hefe­flo­cken
  • 2 EL Essig | Zero-Waste-Tipp: Essig­gur­ken­was­ser ver­wen­den
  • 1 EL Nussmus | Tipp: Walnuss‑, Hasel­nuss- oder Son­nen­blu­men­kern­mus gibt es regional
  • halber TL Kurkuma (optional)

Zube­rei­tung:

1) Das Mehl zusammen mit dem lau­war­men Wasser und 1 TL Salz in eine Schüssel geben und die Hefe darüber zer­brö­seln.

2) Alles gut zu einem Teig kneten und min­des­tens 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

3) In der Zwi­schen­zeit: veganen Piz­za­kä­se (siehe weiter unten) zube­rei­ten 

4) Den gegan­ge­nen Teig bis zur gewünsch­ten Dicke aus­rol­len und mit Tomaten, Bohnen sowie Cham­pi­gnons belegen. Die Pizza mit Salz, Pfeffer und Gewürzen dezent würzen. (Der vegane Piz­za­kä­se ist selbst sehr würzig.)

5) Die Pizza bei 200 Grad Ober- und Unter­hit­ze in den Ofen geben

6) Nach 10 Minuten die Pizza raus­ho­len und den veganen Piz­za­kä­se gleich­mä­ßig darauf ver­tei­len. Die Pizza nochmal in den Ofen geben und ca. 15 Minuten backen. Der Piz­zaschmelz sollte leicht braun werden, dann ist er perfekt!

 

Mein Rezept für veganen Piz­za­kä­se

Ehrlich gesagt bin ich kein großer Fan von veganem Käse­er­satz. Was früher als “Analog-Käse” Schlag­zei­len gemacht hat, wird jetzt als Food Trend völlig über­teu­ert verkauft. Versteht mich bitte nicht falsch: natür­lich ist pflanz­li­cher Käse­er­satz immer eine bessere Alter­na­ti­ve, als normaler Billig-Käse aus Mas­sen­tier­hal­tung. Trotzdem können wir uns viel Geld und Ver­pa­ckung sparen, wenn wir veganen Piz­za­kä­se einfach selber machen. Mein Geheim­tipp dafür: geras­pel­te Zucchini! Sie macht nicht nur die Form von Rei­be­kä­se aus, sondern ist gerade auch in der Saison! Also ran die Zucchini!

 

Zube­rei­tung:

1) Die Zucchini waschen und fein raspeln | Notiz: für eine noch bessere Käse-Optik Zucchini schälen

2)  Hefe­flo­cken, Essig, Nussmus und die Zuc­chi­ni­ras­peln in eine Schüssel geben und alles gut ver­men­gen

3) Mit Salz und Pfeffer abschme­cken. Kurkuma dazu geben und nochmal alles gut ver­men­gen. Bei Bedarf mehr Essig oder mehr Hefe­flo­cken hin­zu­ge­ben. Die Masse sollte feucht, aber nicht flüssig sein.

 

Veganen Piz­za­kä­se kaufen oder selber machen?

Die Basis von veganen Käse­al­ter­na­ti­ven bildet häufig eine Mischung aus pflanz­li­chen Ölen, Kar­tof­fel­stär­ke und diversen Zusatz­stof­fen. Bei hoch­wer­ti­ge­ren Pro­duk­ten bilden Nüsse sie Haupt­zu­tat. Ich würde immer emp­feh­len, auf so wenig Ersatz­pro­duk­te wie möglich zurück­zu­grei­fen und diese immer in Bio-Qualität zu kaufen.

 

Fertig: Knusp­ri­ge Pizza mit veganem Piz­za­kä­se 

 

Das könnte dich auch inter­es­sie­ren 

 

 

Jetzt aber schnell! Leckere Bärlauch Rezepte zum Sai­son­end­spurt

Seit Anfang März duftet es in vielen Laub­wäl­dern ver­rä­te­risch nach Knob­lauch – äh Bärlauch! Der so genannte Wild­knob­lauch kündigt sich mit seinem unver­kenn­bar inten­si­vem Geruch bereits von Weitem an. Das macht Lust auf Bärlauch Rezepte! Langsam beginnt der…

Gemü­se­res­te ver­wer­ten: Zero Waste Gewürz­pas­te – DIY

Karot­ten­scha­len, Brok­ko­listrunk und Blu­men­kohl­blät­ter landen ab jetzt nicht mehr in der Tonne, sondern im Topf! So wird aus Gemü­se­res­ten eine herz­haf­te Würz­pas­te!

Trester wei­ter­ver­ar­bei­ten: Rezept für vege­ta­ri­sche Brat­lin­ge

Bewusst kochen kann so einfach sein! Das Beste dabei: Mit frischen Zutaten und einer Portion Krea­ti­vi­tät werden auch aus Resten viel­fäl­ti­ge Lecke­rei­en. Mit diesem ein­fa­chen Rezept gelingen pflanz­li­che Brat­lin­ge mit und ohne Soja­milch-Trester Kochen und Lebens­mit­tel…

Über All­myde­er

Auf diesem Blog dreht sich alles rund um regio­na­le, sowie sai­so­na­le Ernäh­rung, Bio Lebens­mit­tel und Nach­hal­tig­keit im Alltag.
Mehr zu mir erfährst du 
hier!

Folge mir!