Ist Natur­kos­me­tik wirklich besser?

7. Juli 2018
Ist Naturkosmetik wirklich besser? Diese Frage beantworte ich heute: Was hinter Naturkosmetik-Siegel wirklich steckt erfährst Du hier!
Autor: Verena Hirsch

Verena Hirsch

Eine sehr berech­tig­te Frage, die ich per­sön­lich sofort mit “JA” beant­wor­ten würde. Aber habe ich damit auch wirklich Recht? Ein Blick entlang der Dro­ge­rie­re­ga­le lässt schnell erkennen, dass es für nahezu jedes Produkt auch eine “grünere” Alter­na­ti­ve zu kaufen gibt. Diese ist (meist) etwas kost­spie­li­ger, aber ver­spricht im Gegenzug natürlich(er) zu sein. Worin liegt hier konkret der Unter­schied? Viel­leicht ohne Tierleid oder bio oder einfach healthy oder was

KEINE GESETZLICHE DEFINITION

Bislang ist in Deutsch­land der Begriff“Naturkosmetik” nicht gesetz­lich defi­niert und geschützt. Das schafft Raum für viele Inter­pre­ta­tio­nen, wovon die Kos­me­tik­in­dus­trie reich­lich Gebrauch macht. Nach­hal­ti­ge und­öko­lo­gi­sche Pfle­ge­pro­duk­te sind längst keine Nische mehr, sodass viele Marken ihr Produkt “ohne xy” und mit ver­schie­de­nen Siegeln anprei­sen. Hier lauert die Gefahr des “Green­wa­shings” — eine beliebte Methode, um Ver­brau­chern mehr Natür­lich­keit zu sug­ge­rie­ren, obwohl keine ver­trau­ens­wür­di­ge Prüfung vorliegt. KLARHEIT IM SIEGEL-DSCHUNGEL Also ist im End­ef­fekt doch alles das Gleiche? Nein, das absolut nicht! Viele Her­stel­ler sind darum bemüht, mög­lichst natur­be­las­se­ne Produkte aus nach­hal­ti­ger Pro­duk­ti­on auf den Markt zu bringen. Es gibt daher frei­wil­li­ge Ver­ei­ni­gun­gen, die mit Güte­sie­geln Klarheit für die Kon­su­men­ten schaffen. Hier sind mine­ral­öl-basierte Roh­stof­fe wie bei­spiels­wei­se Parabene, Silikone und PEG’s verboten. Außerdem wird garan­tiert, dass die Pro­du­zen­ten den öko­lo­gi­schen Pflan­zen­an­bau fördern und nach­hal­tig handeln. Um ein Pseudo-Natur­pro­dukt von strengen Zer­ti­fi­zie­run­gen zu unter­schei­den, bedarf es einer inten­si­ven Sie­gel­kun­de. Um etwas Licht ins Dunkle zu bringen, stelle ich Dir die wich­tigs­ten eta­blier­ten Labels vor, bei denen Du beruhigt zugrei­fen kannst!
 
Demeter ist einer der strengs­ten bio­lo­gi­schen Anbau­ver­bän­de. Produkte, die dieses Label tragen, müssen min­des­tes aus 90% bio- dyna­mi­schen Erzeug­nis­sen bestehen. Bio­lo­gisch-dyna­misch bedeutet, dass ein land­wirt­schaft­li­cher Betrieb als ein Orga­nis­mus mit eigener Cha­rak­te­ris­tik ange­se­hen wird. Dieses Siegel bestä­tigt die Bio-Qualität der Pfle­ge­pro­duk­te (Bio­kos­me­tik). Bei­spiels­wei­se tragen die Produkte von Martina Gebhardt dieses Siegel, welches als strengs­te Zer­ti­fi­zie­rung bei natür­li­chen Pfle­ge­pro­duk­ten gilt.
Die inter­na­tio­na­le Non-Profit-Orga­ni­sa­ti­on NaTURE vergibt Qua­li­täts­sie­gel für echte Natur­kos­me­tik. Hier wird beim Standard in drei Klas­si­fi­zie­run­gen unter­schie­den: Natur­kos­me­tik, Natur­kos­me­tik mit Bio-Anteil und Bio­kos­me­tik. Bei Ersterem müssen die Inhalts­stof­fe natür­li­chen, natur­na­hen oder natur­iden­ti­schen Ursprungs sein, aller­dings nicht aus bio­lo­gi­schem Anbau. Die zweite Stufe erfor­dert min­des­tens 70% der Inhalts­stof­fe aus kon­trol­liert öko­lo­gi­schem Anbau (Natur­kos­me­tik mit Bio-Anteil). Bei Bio­kos­me­tik müssen min­des­tens 95% der Inhalts­stof­fe aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schem Anbau sein. Dieses Siegel tragen bei­spiels­wei­se Lavera, Pri­ma­ve­ra, Dr. Hauschka, etc.Neben NaTRUE ist auch BDIH eine populäre Öko-Kosmetik-Zer­ti­fi­zie­rung in Deutsch­land. Produkte mit diesem Siegel bestä­ti­gen reine Natur­kos­me­tik, dass deren Inhalts­stof­fe soweit wie möglich aus kon­trol­liert bio­lo­gi­schem Anbau bzw. Wild­samm­lung stammen. Ein gela­bel­tes Kos­me­tik­pro­dukt darf zusätz­lich die Bezeich­nung “bio” tragen, wenn min­des­tens 95% der Bestand­tei­le bio­lo­gisch sind. Das in Frank­reich gegrün­de­te inter­na­tio­na­le Label ECOCERT vergibt ihre Siegel in zwei ver­schie­de­nen Abstu­fun­gen: Für die Zer­ti­fi­zie­rung als Natur­kos­me­tik müssen 50% der pflanz­li­chen Bestand­tei­le und 5% der Roh­stof­fe aus kon­trol­liert bio­lo­gi­scher Herkunft sein. Bio­kos­me­tik erfor­dert 95% der pflanz­li­chen Inhalts­stof­fe sowie 10% der Roh­stof­fe aus bio­lo­gi­schem Anbau. Bei dieser Sie­gel­ver­ga­be wird außerdem auch die Ver­pa­ckung auf nach­hal­ti­ge und umwelt­freund­li­che Mate­ria­li­en geprüft.

TIERVERSUCHFREI & VEGAN

Zu unter­schei­den gilt es außerdem vegane und tier­ver­suchs­freie Kosmetikartikel.
Folgende Siegel zer­ti­fi­zie­ren ein tier­ver­suchs­frei­es Produkt! Aller­dings müssen die Inhalts­stof­fe gleich­zei­tig nicht zwingend vegan (durch Milch, Honig, Wachs) sein.
                  
Keine Tier­ver­su­che sowie keine tie­ri­schen Inhalts­stof­fe bestä­tigt die Veganblume.
Grund­sätz­lich sind Tier­ver­su­che für Kos­me­ti­ka in Europa verboten, aber es finden sich auch hier Schlupf­lö­cher. Auf der sicheren Seite bist Du bei den auf­ge­zeig­ten Siegeln. Natur­kos­me­tik-Marken müssen sich natür­lich genauso an die gesetz­li­chen Vorgaben (inkl. Schlupf­lö­cher) halten. Deshalb empfehle ich Dir auf die auf­ge­führ­ten eta­blier­ten Zer­ti­fi­zie­run­gen zu achten. Oft findest Du auch mehrere Prüf­sie­gel in Kom­bi­na­ti­on für noch mehr Klarheit.

DEINE PRIORITÄTEN

Natur­kos­me­tik ist also nicht gleich Natur­kos­me­tik. Unterm Strich kommt es auf Deine Ansprü­che und Erwar­tun­gen an die Produkte an, ob es sich wirklich um die “bessere” Wahl handelt! Mehr Natur­be­las­sen­heit, kon­trol­liert bio­lo­gi­sche Erzeug­nis­se, vegan, nach­hal­ti­ge Ver­pa­ckung,.. — all diese Punkte gewähr­leis­ten einzeln oder kumu­la­tiv ver­schie­de­ne Zer­ti­fi­zie­run­gen. Wie in jeder Branche gibt es auch hier “schwarze Schafe”, die ledig­lich mehr Natür­lich­leicht vor­gau­keln! Also genau hin­schau­en, hin­ter­fra­gen und informieren!
Ich hoffe mit diesem Beitrag zu etwas mehr Auf­schluss beim Thema Natur­kos­me­tik bei­tra­gen zu können. Meine Anfüh­run­gen sind kei­nes­wegs abschlie­ßend, denn alle Zer­ti­fi­zie­run­gen sind sehr viel­schich­tig. Stelle gern Deine Fragen und/oder infor­mie­re Dich weiter in meinen Quellenangaben!

Bio mit Verena

Weitere Artikel zum Stöbern

Bio mit Verena

Hallo, ich bin Verena!

Ich zeige dir, was Bio wirklich ist und wie lecker regionales und saisonales Essen schmeckt.